Glamping in Niedergösgen:

Camping hat eine lange Tradition. Erst schlief man in Zelten aus Leder, dann aus Stoff, schliesslich aus Gore-Tex oder wie der Scheiss heisst. Nur HolländerInnen schlafen in Zelten aus Stahl mit Rädern dran. Fügt man einem holländischen Zelt eine Satellitenschüssel, einen Farbfernseher und einen Rainshower-Duschkopf hinzu, heisst es nicht mehr Camping, sondern Glamping. Wegen dem Glamour.
Kunst macht schon Spass, blöderweise kommt kaum Kohle rein dabei. Und wir hätten Ferien nötig. Fahren wir eben nach Niedergösgen. Zum Glamping.

 

Das sind wir. Das sind wir im Migros-Partner. Das sind wir vor dem Kühlturm des AKWs in Gösgen. Das sind wir hinter dem Kühlturm. Das sind wir von unserer glamourösesten Seite.

Vorstellungen: 

 

So, 31.12.2017 // 20:00 // Kleintheater Luzern
 

Von und Mit: Damiàn Dlaboha, Gilda Laneve, Elke Mulders und Béla Rothenbühler